Liebe Vertreter der Fördervereine unserer freiwilligen Ortsfeuerwehren,
wir möchten Euch mit unserer Idee Unterstützung und Ansporn, für die weitere Arbeit mit unse-
ren Kindern und Jugendlichen, geben.
Kein Feuerwerk in diesem Jahr? Da hat doch bestimmt der Eine oder Andere ein bisschen von
dem übrig, was sonst in die Luft gegangen wäre“. Die Gemeinderatsmitglieder aus CDU und
FDP unterstützen deshalb in diesem Jahr die Kinder- und Jugendarbeit der freiwilligen Feuerweh-
ren im Flecken Ottersberg. Mit der
Spende von 1.000 EUR,
die den Fördervereinen der freiwilligen Ortsfeuerwehren Fischerhude-Quelkhorn, Ottersberg,
Otterstedt und Posthausen, zu gleichen Teilen, überreicht wird, soll die Nachwuchsarbeit der
Feuerwehren unterstützt werden.
Diese Aktion drückt auch unsere Wertschätzung den Wehren gegenüber aus, begründet Frakti-
onschef Klaus Rebentisch die Spendenaktion.
Zu dieser Überlegung kamen die Ratskollegen während ihrer letzten Fraktionssitzung des Jahres.
Seit September wurden die 14 tägigen Sitzungen ausschließlich per Videokonferenz abgehalten.
Auch diese Form der ehrenamtlichen Tätigkeit erforderte eine gewisse Fortbildung. Wenn wir
also mit einem Beitrag an die vier Fördervereine der freiwilligen Feuerwehren unseren Kinder-
und Jungendfeuerwehren die Aus- und Fortbildung etwas erleichtern können, ist das eine tolle
Sache war sich die Fraktion einig.
Die Übergabe erfolgte zwischen Weihnachten und Neujahr an die Sprecher der Fördervereine,
die sich im Namen der Kinder und Jugendlichen herzlich für diese Unterstützung bedankten.
Mit der Hoffnung, dass auch die Aus- und Fortbildung der Kinder- und Jugendfeuerwehren im
Laufe des nächsten Jahres wieder regelmäßig stattfinden kann, gingen die Ehrenamtlichen in
den Jahreswechsel.